Angebote zu "Deutsche" (4 Treffer)

Die Sowjetunion und die deutsche Einheit als Bu...
45,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Sowjetunion und die deutsche Einheit:Eine Analyse sowjetischer Gesprächsprotokolle und Pressemeldungen Barbara Danek

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: 04.09.2019
Zum Angebot
Der Pflegenotstand der Krankenpflege in Kranken...
14,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2002 im Fachbereich Pflegemanagement / Sozialmanagement, Note: 1,0, Hamburger Universität für Wirtschaft und Politik (ehem. Hochschule für Wirtschaft und Politik) (Institut für Weiterbildung an der HWP e.V.), Veranstaltung: Weiterbildungsstudium Sozial- und Gesundheitsmanagement, 27 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: 1. Einführung in die Problematik Unter der Schlagzeile ´´Bald Notstand bei Pflegeberufen?´´ warnt der Vorstandssprecher des Landesbetriebes Krankenhäuser Hamburg, Lohmann, in einer Pressemeldung vor ´´Personalknappheit in alarmierendem Umfang´´ bei den Pflegeberufen. Unter Hinweis auf die demografische Entwicklung kämen in den kommenden Jahren - so Lohmann - immer weniger junge Menschen als potenzielle Arbeitskräfte im Gesundheitswesen in Frage. Eine Recherche von Medienberichten zur Situation der Krankenpflege von 1960 bis in die neuere Zeit lässt erkennen, dass sich die Schlagzeilen dazu über Jahrzehnte hinweg immer wieder mit der gleichen Problematik befasst haben und noch befassen: Mit dem unter dem Schlagwort ´´Pflegenotstand´´ bekannt gewordenen Krankenpflegekräftemangel. Die nachfolgend zitierten Schlagzeilen einer Auswahl von Zeitungsberichten zu diesem Thema belegen dies: - 1960: ´´Mangel an Pflegepersonal verursacht Notstand in der Krankenversorgung´´, - 1964: ´´Arbeitszeit und Krankenpflege - ständige Arbeitsüberlastung in den Krankenhäusern´´, - 1972: ´´Die großen Probleme im pflegerischen Bereich´´, - 1988: ´´Akuter Personalmangel in Krankenhäusern bei Pflegeberufen´´, - 1989: ´´Chaos auf Deutschlands Krankenstationen´´. Derartige Meldungen erregen meist nur für kurze Zeit die Öffentlichkeit, um danach wieder in Vergessenheit zu geraten. Eines aber scheint in der öffentlichen Meinung haften zu bleiben: Ein Beruf, dessen Tätigkeitsfeld immer wieder in die Negativ-Schlagzeilen gerät, kann kein erstrebenswerter Beruf für moderne junge Mädchen mit guten Bildungsabschlüssen sein. Dies wurde mir kürzlich mit dem Satz: ´´Mit so guten Abiturnoten wird man nicht Krankenschwester´´ bestätigt, als in meinem Bekanntenkreis der Berufswunsch eines jungen Mädchens, Krankenschwester zu werden, diskutiert wurde. Bereits in seinem 1964 erschienen Buch über die seinerzeitigen Probleme der Krankenpflege zitiert Fritz einen schwäbischen Pfarrer mit den Worten: ´´Des wär´ grad schad für so e nett´s Mädle´´,7 als es ebenfalls um den Berufswunsch eines jungen Mädchens ging, Krankenschwester zu werden. Zwischen diesen beiden Äußerungen liegen fast 40 Jahre. Sie beschreiben in plastischer Weise die öffentliche Meinung über die Wertigkeit des Krankenpflegeberufes - gestern wie heute!

Anbieter: buecher.de
Stand: 19.09.2019
Zum Angebot
Rock Kiss - Ich will alles von dir: Rock Kiss 3...
9,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Kit Devigny und Gitarrist Noah St. John dachten, sie seien füreinander bestimmt - bis Noah Kits Herz brechen musste, um sein dunkelstes Geheimnis bewahren zu können. Seine ganze Liebe gehört seitdem der Musik. Doch dann berichtet eine falsche Pressemeldung von seinem Liebescomeback mit Kit, deren Karriere daraufhin ordentlich ins Rollen kommt - und Noah bringt es nicht übers Herz, den Fehler richtig zu stellen. Er willigt ein, für einige Zeit Kits charmanten Freund zu spielen, auch wenn er vom ersten Moment an spürt, dass diese Illusion viel zu real, schmerzhaft und wunderschön ist. Doch ist es für Vergebung wirklich schon zu spät? 1. Sprache: Deutsch. Erzähler: Alicia Hofer. Hörprobe: http://samples.audible.de/bk/adko/002603/bk_adko_002603_sample.mp3. Digitales Hörbuch im AAX Format.

Anbieter: Audible
Stand: 26.08.2019
Zum Angebot
Vom Lehrer zum Schulleiter
34,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Pressemeldungen weisen in letzter Zeit verstärkt darauf hin, dass in den Ländern der Bundesrepublik Deutschland eine große Zahl von Stellen für Schulleiterinnen und Schulleiter sowie anderer schulischer Funktionsträger unbesetzt ist und es immer schwieriger wird, geeignete Bewerberinnen und Bewerber für die Übernahme dieser für die schulische Qualitätsentwicklung ungemein wichtigen Rolle zu motivieren. Dieses Buch richtet sich an alle, die sich bereits für eine Bewerbung auf eine vakante Stelle entschieden haben. Es soll aber auch denen eine Hilfe sein, die Überlegungen zu einer Veränderung ihrer beruflichen Laufbahn in Richtung »Schulleitung« anstellen, sich vielleicht noch unsicher sind oder auch nur Fragen zum Verfahren haben. Alle, die an ihrer persönlichen Eignung Zweifel hegen, soll es bei der Antwort auf die Frage helfen, ob der Wechsel in die Schulleitung eine mögliche, eventuell spätere Option ist, der sie aufgrund ihrer Persönlichkeitsstruktur und ihrer beruflichen Erfahrungen gewachsen sind. Die Autoren nähern sich dem Bewerbungs- und Entscheidungsverfahren sowie der Aufgabe »Schulleitung« aus unterschiedlichen Blickwinkeln, gehen anhand von Interviews mit Schulleiterinnen und Schulleitern an unterschiedlichen Positionen ihrer beruflichen Karriere der Frage nach, was Schulleiter motiviert hat, sich dieser komplexen Aufgabe zu widmen und wie sie ihre tägliche Praxis erleben. Nicht zuletzt will das Buch motivieren, Mut machen, Möglichkeiten der Selbstreflexion darstellen und dabei aufzeigen, wie man sich auf Bewerbung, Überprüfungsverfahren und die ersten Schritte in der neuen Funktion konkret vorbereiten kann. So liefert es Beispiele, Erfahrungen, Informationen und Einschätzungen von erfahrenen Praktikern zu allen relevanten Bereichen. Herausgeber: Heinz Kipp Geboren am 09.05.1949. Studium für das Lehramt an Haupt- und Realschulen an der Justus-Liebig-Universität Gießen in den Fächern Mathematik und Physik von 1969 bis 1973. Lehrer an einer Grund-, Haupt- und Realschule mit Förderstufe in Bad Nauheim von 1973 bis 1978. Rektor als Ausbildungsleiter mit erziehungs- und gesellschaftswissenschaftlichem Arbeitsschwerpunkt am Studienseminar für das Lehramt an Grund-, Haupt-, Real- und Sonderschulen in Friedberg von 1978 bis 1983. Pädagogischer Leiter der Peter-Petersen-Schule, Schulformbezogene Gesamtschule der Stadt Frankfurt am Main von 1983 bis 1986. Schulfachlicher Aufsichtsbeamter und stellvertretender Schulamtsleiter im Staatlichen Schulamt für den Main-Taunus-Kreis von 1986 bis 1995. Leiter des Staatlichen Schulamtes für den Vogelsbergkreis von 1995 bis 1997. Leiter des Staatlichen Schulamtes für den Landkreis Gießen und den Vogelsbergkreis seit 1997. Hans-Joachim Gruel Jahrgang 1948 1969 bis 1975 Studium des Lehramts an Gymnasien mit den Fächern Deutsch und Politik 1975 bis 1977 Referendariat an Schulen in Frankfurt und Bad Homburg 1977 bis 1997 Studienrat/Oberstudienrat an Gesamtschulen und Gymnasien in Schlitz, Schotten und Nidda 1997 bis 2002 Pädagogischer Leiter der Vogelsbergschule in Schotten, Schulformbezogene Gesamtschule 2002 bis 2012 Direktor der Vogelsbergschule in Schotten Seit 2012 im Ruhestand Weitere Tätigkeiten: Seit 1997 Koordinator des Netzwerks »Voneinander Lernen« Seit 1997 Mitarbeit in einer Vielzahl europäischer Projekte und Vorhaben Seit 1997 Mitarbeit in der Lehreraus- und Fortbildung Es ist nicht erst seit gestern bekannt: Deutschland leidet unter Schulleitermangel. Komplexität und vielfältige Aufgaben scheinen geeignete Bewerberinnen und Bewerber abzuschrecken. Oder liegt es an der Unwissenheit über die nötigen Bewerbungsprozesse, vielleicht auch am Fehlen eines Ansprechpartners, der Fragen beantworten könnte? Der Titel richtet sich jedoch nicht nur an Lehrerinnen und Lehrer, die sich noch nicht entschlossen haben, ob sie den Karrieresprung Schulleiter wagen, sondern auch an jene, die sich bereits im Bewerbungsverfahren um den Posten befinden. Denn neben einer Einführung in die Bewerbungsprozesse und anderer theoretischer Ansätze bietet das Buch auch Interviews mit Schulleiterinnen und Schulleitern, die über ihre Motivation für diesen komplexen Job sprechen. Auch die Aufgaben, denen sich eine Schulleitung stellen muss, werden genauer beleuchtet, um Fragen oder eventuelle Ängste zu nehmen. Nicht zuletzt will das Buch motivieren, Mut machen, Möglichkeiten der Selbstreflexion darstellen und dabei aufzeigen, wie man sich auf Bewerbung, Überprüfungsverfahren und die ersten Schritte in

Anbieter: buecher.de
Stand: 19.09.2019
Zum Angebot